Mitmachen, anfassen, erleben

Interaktive Ausstellungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

"Finger weg!" gibt’s nicht!

Das Neu-Ulmer Kindermuseum ist ein lebendiger Ort der kulturellen Vermittlung. Eigenständiges Erforschen und spielerisches Lernen sind in überschaubaren Experimentier- und Mitmachstationen möglich und machen kleine und große Besucherinnen und Besucher zu aktiven Mitspielerinnen und Mitspielern. Anfassen und Ausprobieren sind also ausdrücklich erlaubt.

Die Ausstellungen zu den unterschiedlichsten Wissensgebieten reichen von gesellschaftsrelevanten über kulturgeschichtliche bis zu naturwissenschaftlichen Themen und sind auf die unterschiedlichen Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen ausgerichtet. Die Entwicklung eigener Fragen, die Suche nach Antworten und die selbständige Aneignung von Wissen haben nebeneinander Platz und werden im je individuellen Rhythmus wahrgenommen.

Das Kindermuseum in Neu-Ulm kommt damit der Spielfreude, dem Bewegungsdrang und dem Wissensdurst nicht nur von Kindern entgegen.

Die interaktiven Ausstellungen sind vor allem auch eine aktive Ergänzung zum schulischen Lernen. Deswegen ist das Haus am Petrusplatz ein willkommener Kooperationspartner für Schulklassen und Kindergärten.

Als Ort für die ganze Familie mit Kleinkindbereich, Wickeltisch und barriere-freiem Zugang ist das Kindermuseum ein Platz zum Wohlfühlen, an dem man sich nicht für laute und lebhafte Kinder entschuldigen muss.

Alle sind hier willkommen!