Architektierisch

Bauten von Mensch und Tier


17. November 2019 – 19. September 2021


Eine interaktive Ausstellung des Grazer Kindermuseums FRida & freD

Vermittlungsangebote

 

Da die Ausstellung zwei Jahre im Kindermuseum zu sehen sein wird, haben wir unseren Vermittlungsansatz erweitert: Neben den begleiteten Ausstellungsbesuchen, die Grundlegendes zum Thema vermitteln, bieten wir spezielle Fokusbegleitungen und -aktionen an, sowohl innerhalb als auch dieses Mal außerhalb des Museums.

Unser pädagogisches Team freut sich darauf, Kindern und Jugendlichen Inhalte rund um „Architektierisch“ mit altersgerechten Konzepten interaktiv zu erschließen.

Lehrer*innen und Erzieher*innen können das Programm für Schulklassen, Vorschulkinder und Gruppen jeglicher Zusammensetzung im Museum buchen.
Das Team bittet um frühzeitige Voranmeldung mit folgenden Angaben: Terminwunsch, Schule/Einrichtung, Ansprechpartner/in, Klassenstufe, Klassengröße, Telefonnummer und Mail-Adresse.

Die Anbindungsmöglichkeiten an die Lehrpläne sind äußerst vielfältig. Fantasie, Kreativität, ebenso wie Kommunikation, Teamfähigkeit, Problemlösungs- und soziale Kompetenzen werden in der Ausstellung gefördert. Wir haben zudem eine große Auswahl an spezifischen Lehrplananknüpfungen herausgestellt, etwa zum Thema Mensch und Natur oder Bauen und Konstruieren. Die Inhalte die Ausstellung wenden sich dabei auch an höhere Jahrgangsstufen.

Ob Betriebsausflug, als Idee für Ihren Geburtstag oder als anregendes Team-Erlebnis: Auch Erwachsenengruppen sind uns in der interaktiven Ausstellung willkommen! Schreiben Sie uns eine E-Mail mit Ihren speziellen Wünschen.
 


Drinnen

 

Begleiteter Ausstellungsbesuch

Zielgruppe: Vorschulkinder, Schulklassen sowie Gruppen jeglichen Alters
Dauer: 1,5 bis 2 Stunden

Ausstellungsbesuch mit pädagogischer Begleitung

 

Unterwegs mit Sam, der Kanalratte, und Manfred, dem Maulwurf — Begleitung mit Handpuppen

Zielgruppe: ab 3 Jahren bis 2. Klasse
Dauer: 1,5 bis 2 Stunden; mit Werkstatt 2,5 bis 3 Stunden

Kanalratte Sam und Maulwurf Manfred kennen sich bestens aus im Architektierischen. Obwohl die beiden so verschieden sind—Manfred ist eher der ruhige Typ, Sam dagegen redet umso mehr—sind sie ein Spitzen-Team. Gemeinsam begleiten sie Euch durch die Ausstellung und erzählen über ihre Lebenswelten: Manfred, der Unterirdische, und Sam, der Technikfreak! Werkstattanteil: Wie man einen Maulwurfsbau „gräbt“. Manfred berichtet aus seinem Leben: Wie er grabt oder warum ein Maulwurf „Maulwurf“ heißt. Gemeinsam lassen wir für ihn einen neuen Bau mit Tunnelsystem und Höhlen entstehen.

 

Dem Klima auf der Spur

Zielgruppe: 1. bis 6. Klasse
Dauer: 1,5 bis 2 Stunden

Kleine und große Klimadetektiv*innen gehen auf Spurensuche! Nicht nur Ameise und Termite sind fit im Thema klimafreundliche Architektur, auch Ihr kommt den Lösungen nach ökologisch vertraglichen Baumaterialien und nachhaltigen Klimatechniken bei Mensch und Tier auf die Schliche. Ein Fragebogen lotst Euch durch die Inhalte.

 

Wo fühlst Du Dich wohl?

Zielgruppe: 2 bis 4. Klasse
Dauer: 2 bis 3 Stunden (Ausstellungsbesuch und Werkstatt)

Zwar zeigt die Ausstellung 16 Tiere, aber Ihr denkt Euch erstmal selber ein neues aus, ein Phantasietier. Danach sucht Ihr ihm in der Ausstellung eine ideale Behausung. Dabei wird über die verschiedenen Faktoren von Bauwerken nachgedacht, die sich aufʼs Wohlbefinden auswirken: die Größe eines Raumes, unterschiedliche Baumaterialien, Farben, Formen... Werkstatt: Ausgehend von den Vorlieben Eures Phantasietiers gestaltet Ihr ihm seine ureigene Wohlfühlarchitektur.

 

Wir gründen Pappingen!

Zielgruppe: 2. bis 6. Klasse
Dauer: 2 bis 2,5 Stunden (Ausstellungsbesuch und Werkstatt)

Ritter Papp ist es auf seiner Burg zu eng geworden! So sucht er nach einem geeigneten Platz für die Neugründung seiner Stadt: Pappingen! Die besten Architekt*innen und Stadtplaner*innen des Reiches müssen ran: Das seid Ihr! Inspiriert von tierischen und menschlichen Bauten baut Ihr ihm eine lebenswerte und familiengerechte Stadt. Euer Ergebnis könnt Ihr abfotografieren. Pappingen bleibt im Museum und wachst von Gruppe zu Gruppe weiter.

 

Neu-Ulms Skyline. Architekturcollage

Zielgruppe: ab 3. Klasse, weiterführende Schulen, Gruppen jeglichen Alters
Dauer: 2,5 Stunden (Ausstellungsbesuch und Werkstatt); auch mit Werkstattanteil bis zu 4,5 Stunden und mit Streifzug durch Neu-Ulm buchbar

Nach einem Ausstellungsbesuch beamt Ihr Euch in der Werkstatt Eure eigenen virtuellen, möglichen oder unmöglichen Idealarchitekturen an die Wand—Luftschlösser, kreative Bruchbuden, Traumhöhlen. Als Material dienen Fotos verschiedener Gebäude und Behausungen, von denen Ihr manche vielleicht aus eigener Anschauung kennt, andere möglicherweise von Ansichtskarten aus fremden Städten oder Instagram-Posts aus dem Urlaub.
Verlängertes Angebot: Ausgestattet mit der Kamera findet Ihr bei einem Streifzug durch Neu-Ulm selbst passende Motive, druckt sie aus und verwendet sie für Eure Collagen.


Draußen

 

Ein vorheriger Ausstellungsbesuch wird empfohlen, ist aber keine Voraussetzung.

 

Tiere in der Stadt? Auf der Suche nach wilden Tieren und ihren Behausungen in Neu-Ulm

Zielgruppe: 3. bis 5. Klasse
Dauer: 2 Stunden | Ort: Neu-Ulm, Innenstadt

Städte sind Orte, an denen viele Menschen auf engem Raum leben. Gibt es hier noch Platz für Tiere? Gemeinsam gehtʼs auf Expedition in den Stadtdschungel Neu-Ulm (mit Lupe, Fernglas, Zeichenutensilien…), Ihr sucht nach wilden Tieren, ihren Rückzugsorten und Futterplatzen. Im Museum sammelt Ihr anschließend Eure Entdeckungen und führt sie auf einem großen Stadtplan zusammen.

 

Klimaschützer, Rohstofflieferant, Erholungsgebiet:Raus in den Lebensraum Wald

Zielgruppe: Grundschulen, weiterführende Schulen, Gruppen jeglichen Alters
Dauer: 6 Stunden (inkl. Pausen); Sonderabsprachen möglich
Ort: Widenmannwald bei Schwaighofen oder Maienwaldle bei Söflingen

Weltweit lebt die Hälfte aller Tiere und Pflanzen, die sich an Land bewegen, im Wald! Auch in unseren heimischen Wäldern tummeln sich viele Tierarten. Doch wo wohnt der Dachs, wo schläft das Reh und wo haust der Specht? Mit großer Rücksichtnahme nähern wir uns dem Lebens- und Ruckzugsraum „Wald“ und stoßen auf unserer Spurensuche auf viele unterschiedliche Formen tierischen Lebens.

 

StadtSpiel

Zielgruppe: ab 3. Klasse, weiterführende Schulen, Gruppen jeglichen Alters
Dauer: 1,5 bis 2,5 Stunden; auch als 6-stundiger Aktionstag inklusive Ausstellungsbesuch buchbar

Rein bzw. raus in die Stadt gehtʼs mit Kompass, Walkie Talkies, Wäscheleinen und Briefmarken. Karten weisen den Weg und stellen mal humorvolle, mal herausfordernde, mal ungewöhnliche Aufgaben. Geräusche und Geruche lassen Euch die Architektur und Stadtgeschichte nicht nur ganz nah erleben, Ihr benutzt und besetzt die Umgebung auf kreative und spielerische Art.

 

 

 


Weitere Angebote zur Ausstellung

 

Zielgruppenspezifische Begleitungen

durch die Ausstellung bietet das Museumsteam auch für Förderschulen oder Gruppen von Menschen mit besonderen Bedürfnissen.
 


Gruppenbegleitungen in anderen Sprachen

sind auf Anfrage möglich.
 


Kindergeburtstage mit den Freund*innen im Museum:

Buchen Sie dafür gerne ein Angebot aus unserem Vermittlungsprogramm.

 

Fortbildungen für Lehrkräfte, Erzieher*innen, Multiplikator*innen

sind auf Anfrage möglich.



Mach-Mit-Sonntage

Offenes Kreativangebot für die ganze Familie

24. November 2019 bis 19. April 2020, jeden 1., 3. und 4. Sonntag im Monat, 13.30 – 16.30 Uhr
 

Sonntags:Geschichten im Museum

Offenes Vorlese-Angebot

8. Dezember 2019 bis 19. April 2020, jeden 2. Sonntag im Monat, 13.30 – 16.30 Uhr