Kindermuseum

Anfassen ausdrücklich erwünscht: Unsere Ausstellungen im Kindermuseum reichen von gesellschaftsrelevanten über kulturgeschichtliche bis zu naturwissenschaftlichen Themen. Bei uns ging es schon um die Familie, den Tod, um den eigenen Körper, die Globalisierung und um alles, was sich und uns bewegt. Die Ausstellungen zu den unterschiedlichsten Wissensgebieten wechseln jährlich. Sie sind so konzipiert, dass Lernen richtig Spaß macht und nebenbei passiert. Unser Kindermuseum kommt damit der Spielfreude, dem Bewegungsdrang und dem Wissensdurst nicht nur von Kindern entgegen. Wir haben auch viele begeisterte erwachsene Besucher.

Hör mal, wer da guckt!

Eine interaktive Mitmachausstellung für Kinder ab 5 Jahren

24.2.2018 – 15.9.2019

Unsere Augen und Ohren sammeln unentwegt Klänge, Bilder, Eindrücke. Was geschieht mit diesen Informationen im Gehirn? Wie funktionieren die Sinne Hören und Sehen?

Ein Riesenohr, eine betretbare Mega-Schallwelle und ein Raum, in dem Dein Schatten Dir farbig zuwinkt, sowie viele weitere Stationen beantworten diese Fragen körperlich erfahrbar und spielerisch. Auge und Ohr dienen aber nicht nur der Orientierung und Wissensaufnahme. Wir sehen jemandem an, ob er glücklich ist, und wir hören schlechte Laune sogar durchs Telefon. Geräusche können Erinnerungen in uns wecken und bei manchem Anblick schlägt unser Herz höher. Und vielleicht ist ein Lachen auch mal gelb?

KOMMT, HÖRT, GUCKT.

Eine Ausstellung, die den ganzen Menschen in den Blick nimmt und Kinder jeglichen Alters dazu befähigen möchte, selbstbewusst, liebevoll und aktiv ihren jeweils individuellen Bedingtheiten und Befähigungen nachzugehen.

Das Edwin Scharff Museum hat dazu zahlreiche Stationen entwickelt, an denen Kinder mit ihren Familien, Freundinnen und Freunden Emotionen bewusst wahrnehmen und darüber sprechen können. Hier erfahren sie, was andere Menschen fühlen und wie sie selbst darauf reagieren können.

EINE AUSSTELLUNG IN KOOPERATION MIT DEM ZOOM KINDERMUSEUM WIEN

Kulturpartner

Sponsoren