Was Sie erwartet

Das Edwin Scharff Museum ist ein Haus für Kunstinteressierte ebenso wie für Kinder.

Es liegt am Petrusplatz mitten in Neu-Ulm. Nur zehn Gehminuten vom Ulmer Münsterplatz entfernt.

Unser Museum hat viele Gesichter. Auf rund 1500 Quadratmetern zeigen wir einerseits einen Überblick über das Werk von Edwin Scharff (1887–1955), eines in Neu-Ulm gebürtigen, bedeutenden Bildhauers der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, ergänzt durch thematisch nahe Sonderausstellungen. Zum anderen wird der Nachlass des ungegenständlichen Malers Ernst Geitlinger (1895-1972) präsentiert.

Darüber hinaus gibt es im Edwin Scharff Museum etwas Besonderes: Das Kunstmuseum wird durch ein Kindermuseum ergänzt – das auch von Erwachsenen gerne besucht wird. Auf rund 500 Quadratmeter zeigen wir jährlich wechselnde Ausstellung zu allen Aspekten des Lebens. Experimentieren, Forschen, Spielen und Entdecken ist hier ausdrücklich erwünscht. Bundesweit einmalig ist, dass wir der Präsentation von Kunst im Edwin Scharff Museum ebenso viel Raum geben wie den Angeboten für Kinder.

MEHR ERFAHREN

 

Öffnungszeiten

Edwin Scharff Museum

Mo geschlossen
Di, Mi 13 – 17 Uhr
Do, Fr 13 – 18 Uhr
Sa, So 10 – 18 Uhr

Sonderöffnungszeiten

24.12. 2018 Heiligabend geschlossen
25.12. 2018 1. Weihnachtsfeiertag 10 – 18 Uhr
26.12. 2018 2. Weihnachtsfeiertag 10 – 18 Uhr
31.12. 2018 Silvester geschlossen

Sonderöffnungszeiten 2019

1.1. Neujahr 10 – 18 Uhr

6.1. Heilige Drei Könige 10 – 18 Uhr

4.3. Rosenmontag geschlossen
5.3. Faschingsdienstag geschlossen

19.4. Karfreitag geschlossen
21.4. Ostersonntag 10 – 18Uhr
22.4. Ostermontag 10 – 18 Uhr


1.5. Tag der Arbeit 10 – 18 Uhr

30.5. Christi Himmelfahrt 10 – 18 Uhr


9.6. Pfingstsonntag 10 – 18 Uhr
10.6. Pfingstmontag 10 – 18 Uhr
20.6. Fronleichnam 10 – 18 Uhr 

15.8. Mariä Himmelfahrt 10 – 18 Uhr

3.10. Tag der Dt. Einheit 10 – 18 Uhr

1.11. Allerheiligen 10 – 18 Uhr

24.12. Heiligabend geschlossen
25.12. 1. Weihnachtsfeiertag 10 – 18 Uhr

26.12. 2. Weihnachtsfeiertag 10 – 18 Uhr

31.12. Silvester geschlossen

ADRESSE

Edwin Scharff Museum
Petrusplatz 4
89231 Neu-Ulm

Eintritt

Eintritt 5 €
(1 Erwachsener und max. 3 Kinder)

Familienkarte 9 €
(2 Erwachsene und max. 6 Kinder)

Bitte beachten Sie: Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre zahlen prinzipiell keinen Eintritt. Allerdings können pro Erwachsener nur maximal drei Kinder mitgenommen werden.

BARRIEREFREIHEIT

Unser ganzes Haus ist barrierefrei ausgestattet.

ÖFFENTLICHER VERKEHR

Linie 5 bis Petrusplatz

Linie 7 bis Schützenstraße

MIT DEM AUTO

Der Beschilderung folgen: Museen am Petrusplatz

„Wie ein Traum!“

Emil Orlik in Japan
13. Oktober 2018 – 10. Februar 2019

Unter dem Motto „Wie ein Traum!“ Emil Orlik in Japan zeigt das Edwin Scharff Museum vom 13. Oktober 2018 bis 10. Februar 2019 Orliks meisterhafte, oft farbige Grafiken und gibt die Eindrücke seiner Japan-Reise wieder. Orliks Werke werden mit original japanischen Holzschnitten der Zeit konfrontiert. Außerdem ergänzen historische Fotografien westlicher Reisender Orliks Blick auf die japanische Gesellschaft. Den Einfluss des so bezaubernden „Landes der aufgehenden Sonne“ belegen auch ausgewählte westliche kunsthandwerkliche Objekte im „Japan-Stil“.

mehr erfahren

Hör mal, wer da guckt!

Eine interaktive Mitmachausstellung für Kinder ab 5 Jahren
Bis 15.9.2019

Eine Ausstellung, die den ganzen Menschen in den Blick nimmt und Kinder jeglichen Alters dazu befähigen möchte, selbstbewusst, liebevoll und aktiv ihren jeweils individuellen Bedingtheiten und Befähigungen nachzugehen.

mehr erfahren

Sammlung Edwin Scharff

Dauerausstellung

Die Ständige Sammlung des Museums zeigt Skulpturen, Bilder und Dokumente von Edwin Scharff und seinen Zeitgenossen. Werke von Ernst Barlach, Käthe Kollwitz oder Wilhelm Lehmbruck ergänzen den Blick auf die Zeit und verdeutlichen im unmittelbaren Vergleich das Charakteristische der Kunst Edwin Scharffs.

mehr erfahren

03.02.
Museumssonntag

10.02.
„Brückenschlag: Sonntags im Museum“

16.12.
Führung: "Wie ein Traum" Emil Orlik in Japan

06.01.
Führung: "Wie ein Traum" Emil Orlik in Japan

20.01.
Führung: "Wie ein Traum" Emil Orlik in Japan